Tel.Tel/Fax 07669/93 98 55 info@ises-suedbaden.de

Kompaktleuchtstofflampen – sog. Energiesparlampen – mit elektronischen Vorschaltgeräten sowie solche für Leuchtstofflampen und elektronische Dimmer geben zum Teil starke elektrische und magnetische Felder im Kilohertzbereich (25 bis 70 kHz) ab. Darüber hinaus haben Energiesparlampen weitere gravierende Nachteile, so dass ihr Einsatz nicht empfohlen werden kann.
Weiteres zu Energiesparlampen finden Sie hier.

Empfohlen werden können 230 V Halogenlampen, da diese im Gegensatz zu Energiesparlampen keinen höherfrequenten Elektrosmog verursachen. Halogenlampen haben wie die klassische Glühlampe als Temperaturstrahler ein ausgewogenes, naturnahes Lichtspektrum und reduzieren den Stromverbrauch bereits um ca. 30%.

Vorsicht beim Bruch von Energiesparlampen Hochgiftiges Quecksilber kann zu massiven Gesundheitsschäden führen Praktisch alle herkömmlichen Gasentladungslampen, also Energiesparlampen und Leuchtstoffröhren, enthalten als Gasfüllung Quecksilber…